Unsere Checkliste für den Urlaub mit dem Hund

Wenn der Urlaub vor der Tür steht, ist viel zu planen und man denkt schon gerne an den kühlen Drink an der Strandbar und den hoffentlich strahlend blauen Himmel. Doch denken Sie auch rechtzeitig daran, wie Ihr Hund die Zeit Ihres Urlaubes verbringen soll. Soll der Hund mit? Reisen Sie mit Zug, Auto oder Flugeug? Sind Hunde an Ihrem Urlaubsziel erlaubt? Was ist zu tun, wenn Ihr Hund mit in Urlaub kommt? Um Ihnen hier zu helfen, haben wir eine kleine Liste zusammengestellt.     

Das sollte man bedenken:

1.  Unsere Hunde lieben ihre Routinen. Feste Fütterungseiten, regelmäßige Zeiten des Gassi gehens usw. Diese Routinen sind der Schlüssel zum Wohlbefinden des Hundes und sollten im Urlaub möglichst nicht grundsätzlich gewechselt werden.

2. Bevor Sie reisen, checken Sie - auch mit Hilfe Ihres Tierarztes - ab, ob Sie für das Reiseziel Impfungen für den Hund benötigen. Grundsätzlich ist ein kurzes Gespräch mit dem Tierarzt immer eine gute Idee bevor Sie mit dem Hund in Urlaub Reisen.

3. Ist Ihr Hund in der Unterkunft erlaubt? Und wie ist er dort untergebracht? Es gibt nicht schlimmeres als vor Ort feststellen zu müssen, das keine Haustiere erlaubt sind!

4. Kann man Ihnen Ihren Hund einfach zuordnen? Sind die Kontaktdaten im Chip up to Date? Hat das Halsband einen Namen unnd Kontaktdaten, z.B. den Namen des Hotels vor Ort? Steht eine Telefonnummer auf dem Halsband? Bedenken Sie dabei bitte auch mögliche Sprachbarrieren.

Oder doch lieber den Hund zuhause lassen?

Es kann vorkommen, das Sie nach genauer Abwägung um Schluss kommen, das Ihr Hund besser nicht mit in den Urlaub fährt. Wenn sich in der Verwandschaft oder Bekanntschft niemand findet, der auf den Hund aufpassen kann, sollten Sie diesen in ein vetrauenswürdiges Tierhotel geben. So können dann Mensch und Tier eine wunderbare Urlaubszeit verbringen.  

Reisen mit dem Hund

Wenn die Reise startet, gibt es noch einiges, das Sie benötigen, damit auch Ihr Hund eine gute Fahrt hat. Egal ob in Auto, Zug oder Flugzeug.

Als erstes sollten Sie sicherstellen, das genügend frisches, kühles Wasser vorhanden ist. In Zug und Auto kann es sehr warm werden, kaltes Wasser ist dann am besten geeignet um Ihren Liebling abzukühlen.

Sie sollten Ihren Hund ungefähr 2 Stunden vor Reisebeginn füttern. Hunde reisen am besten wenn sie keinen vollen Magen haben, aber auch nicht hungrig sind. Wenn die Reise länger dauert, denken Sie an ein leichtes Futter und daran genügend Pausen zu machen. Versuchen Sie Ihre Fahrt so zu legen, dass sie nicht in den heißesten Stunden unterwegs sind. Auch das hilft Ihrem Hund sehr. Ist genügend Frischluft vorhanden? Ein schmal geöffnetes Fenster ist schon ein großes Plus um den Hund nicht zu überhitzen.

Ist vor Ort Futter vorhanden oder wollen Sie dieses mitnehmen? Hier beraten wir Sie gerne. Wir haben eine tolle Auswahl an Nassfutter, Trockenfutter oder auch unser praktisches BALF.

Bei allem was jetzt geschrieben ist: Oberstes Gebot ist die Gesundheit und Sicherheit des Hundes. Hat er genug zu essen und zu trinken? Wird er genügend gekühlt? Ist alles vorhanden, das der Hund im Urlaub wiedergefunden werden kann wenn er verloren geht?

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Hund einen angenehmen Urlaub!

Die Checkliste zum Download
Checkliste_Urlaub_mit_Hund.pdf (1.06MB)
Die Checkliste zum Download
Checkliste_Urlaub_mit_Hund.pdf (1.06MB)